Diese Blüten sind zum Anbeißen: 6 essbare Blumensorten

Blumen sind für ihre bunten Farben und die individuelle Schönheit bekannt, aber wusstest du, dass einige Sorten auch essbar sind? In Salaten, Cocktails oder als buntes Topping werden Blüten  in der Gastronomie schon lange eingesetzt, um ein besonderes Highlight zu kreieren.

Bitte beachte, dass nur biologisch produzierte Blumen essbar sind. Blumen, die mit Chemikalien behandelt wurden, dürfen nicht gegessen werden.  

edible flowers

Hibiskus

Wenn du die tropische Blume trocknest, kannst du leckeren Tee daraus machen. Hibiskus-Tee soll sogar helfen Bluthochdruck und zu hohes Cholesterin zu reduzieren. Die Blüte schmeckt leicht nach Cranberries mit einer Zitronennote, so dass der Geschmack eher säuerlich ist. Fun fact: Wenn du Hibiskus Blüten in ein Getränk mit Kohlensäure gibst, geht die Blüte vor deinen Augen auf!

Lavendel

Du kennst Lavendel bestimmt für seinen speziellen Duft, aber hast du ihn auch schon mal probiert? Lavendel lässt sich gut kombinieren mit Backwaren, Likören oder mit Kräutermischungen. Es passt sowohl zu süßen, als auch herzhaften Speisen.

Borretsch

Der leicht süße Geschmack von Borretsch (sowohl die Blüten als auch die Blätter sind essbar) einnert an Gurke und Honig. Aus diesem Grund wird die Pflanze auch Gurkenkraut genannt und die schönen blauen, sternförmigen Blüten werden häufig in Salaten verwendet. Sie eignen sich auch gut für Limonaden oder für Gin Tonic!

charisse-kenion-596282-unsplash

Steifmütterchen

Wenn du Stiefmütterchen zu einem Gericht hinzufügst, ist es eine wahre Augenweide! Da diese Blume so viele Farbvariationen hat, eignet sie sich hervorragend als dekorative Ergänzung zu Desserts. Stiefmütterchen haben einen leicht minzigen Geschmack, der sich auch sehr gut mit Sommercocktails und Obstsalaten kombinieren lässt.

Rosen

Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr von Rosenblättern (und vielen anderen essbaren Blumen) gesundheitliche Vorteile hat, wie die Verringerung von Angstzuständen und die Förderung der Entspannung. Allerdings schmeckt nicht jede Rose gleich. Als Faustregel gilt, dass eine Rose, wenn sie angenehm riecht, wahrscheinlich auch schmackhaft ist. Zum Beispiel kann man getrocknete Rosenblätter mit Müsli mischen oder in Getränke und Marmeladen mixen.

Nelken

Stelle sicher, dass du die süßen Blütenblätter der Nelke von der bitteren Basis der Blume abschneidest, bevor du sie verwendest! Genau wie Stiefmütterchen eignen sich Nelken aufgrund ihrer leuchtenden Farben hervorragend als Tortendekoration. Wusstest du, dass Nelkenblätter eine der wichtigsten Zutaten für den berühmten französischen Likör sind?

Wir wünschen einen guten Appetit! 🙂

brooke-lark-175184-unsplash X