Wie Sie Ihre Zimmerpflanzen reinigen (und warum Sie das tun sollten)

Menschen duschen jeden Tag und auch Tiere pflegen ihr Fell regelmäßig. Doch was ist mit unseren grünen und blühenden Hausbewohnern? Nicht nur auf Büchern und in Schränken finden wir regelmäßig eine feine Schicht Staub, auch auf Zimmerpflanzen bleibt Staub zurück! Haben wir nicht gestern erst Staub gewischt…? Wenn Sie sich jemals gefragt haben, ob oder warum Sie Ihre Zimmerpflanzen reinigen sollten und wie Sie dies am besten tun können, dann sind Sie hier goldrichtig. Lesen Sie weiter, um alles Wissenswerte zu erfahren!

Warum sollten Sie Ihre Zimmerpflanzen reinigen?

Wir glauben, dass die Pflanzenelternschaft mit dem Kauf Ihrer ersten Pflanze beginnt, egal wie groß oder klein die Pflanze ist. Das Reinigen Ihrer Pflanzen ist ein Teil der Pflege. Sie fragen sich vielleicht, warum? Das hat eine einfache Erklärung: Staub auf den Blättern Ihrer Pflanze erschwert die Aufnahme von Sonnenlicht, das für die Entwicklung der Pflanze lebenswichtig ist. Außerdem sieht ein staubfreies Zuhause doch gleich viel besser aus – Instagram-geeignet sogar. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie Ihre Pflanzen bereits mehr als nur kurz abstauben müssen? Dann versuchen Sie einfach, den Staub von den Blättern zu pusten. Wenn das nicht funktioniert, ist es höchste Zeit, ihre grünen Freunde zu reinigen!

zimmerpflanzen reinigen

Wege zur Reinigung Ihrer Pflanzen

Wenn der Versuch, den Staub abzublasen, nicht funktioniert, ist es höchste Zeit für eine der folgenden, zusätzlichen Maßnahmen:

  • Abspülen: Bringen Sie Ihre Pflanzen ins Waschbecken oder die Badewanne und spülen Sie sie mit lauwarmem Wasser ab. Wenn Sie dies regelmäßig tun, verhindert dies, dass sich zu viel Staub auf den Blättern Ihrer schönen Pflanzen ansammelt. Lassen Sie die Pflanzen unbedingt gut abtropfen, bevor Sie sie wieder an ihren festen Platz stellen.
  • Eintauchen / Spülen: Alternativ zu der oben genannten Möglichkeit können Sie Ihre Küchenspüle mit lauwarmem Wasser füllen und Ihre kleineren Pflanzen einmal kurz „abtauchen lassen“. Achten Sie darauf, die Pflanze sicher mitsamt der Erde im Topf zu halten und die Blätter sanft im Wasser zu schwenken. Haben Sie große Pflanzen? Benutzen Sie die Badewanne, um sie dort einzutunken oder sanft abzuduschen.
zimmerpflanzen reinigen
zimmerpflanzen reinigen
  • Abwischen: Eine weitere Methode zur Reinigung größerer Pflanzen, die sich nur schwer im Haus bewegen lassen, ist das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Wir wissen, dass dies zeitaufwändig sein kann, aber wenn Sie diese Aufgabe erst einmal hinter sich gebracht haben, können Sie den Staub anschließend durch regelmäßiges Abwischen mit einem sanften Staubwedel entfernen. Achten Sie darauf, die Blätter mit der anderen Hand abzustützen und nicht zu viel Druck auszuüben, während Sie sie abwischen, um die Gefahr von Beschädigungen zu verringern.
  • Abbürsten: Vermeiden Sie, dass Pflanzen mit flaumigen Blättern nass werden, da das Wasser die winzigen Härchen auf der Blattoberfläche beschädigen würde. Verwenden Sie stattdessen eine weiche Zahnbürste (oder einen weichen Pinsel), um den Staub sanft von den Blättern abzubürsten. Die gleiche Methode gilt für Pflanzen, die empfindlich gegen Nässe auf ihren Blätter sind, wie zum Beispiel afrikanische Veilchen und Begonien.
  • Aufräumen: Das Reinigen Ihrer Pflanzen beschränkt sich nicht nur auf das Abstauben der Blätter. Auch das Entfernen von abgestorbenen Blättern und verwelkten Blüten ist sehr wichtig, um das weitere Wachstum Ihrer Schützlinge zu fördern. Das Aufsammeln abgestorbener Blätter aus der Erde verhindert zudem Schimmel und Krankheiten.
succulents

Besondere Behandlung für Kakteen und Sukkulenten

Wenn Sie Ihre Zimmerpflanzen reinigen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kakteen und Sukkulenten eine spezielle Behandlung benötigen. Diese Pflanzen haben eine spezielle, wachsartige Schutzschicht, die sie vor dem Austrocknen in ihrer natürlichen Umgebung – der Wüste – schützt. Wenn Sie diese Pflanzen mit Wasser besprühen, wird ihr Schutzschild ruiniert, weshalb Sie stattdessen eine andere Methode zum Reinigen verwenden sollten. Druckluftspray eignet sich hier zum Beispiel sehr gut. Unser Top-Tipp: Wenn Sie nicht überall in Ihrem Haus Staub aufwirbeln wollen, sollten Sie diese Arbeit am besten draußen erledigen. Verwenden Sie das Druckluftspray nicht zu lange, damit das Pflanzengewebe durch die kalte Luft nicht beschädigt wird.

 

Da Sie nun wissen, wie man Zimmerpflanzen reinigt, ist es an der Zeit, zu Ihrem örtlichen Floristen zu gehen, um eine weitere Pflanze in Ihre Pflanzenfamilie aufzunehmen. 

Verwandte Artikel