So bekommst du endlich einen grünen Daumen

Zwar haben verschiedene Pflanzen auch unterschiedliche Bedürfnisse, aber es gibt einige Grundregeln, die für alle Zimmerpflanzen gelten. Manche Leute behaupten, dass sie einfach keinen grünen Daumen haben, aber im Grunde fehlt ihnen nur etwas Wissen zum Umgang mit Pflanzen. Damit eure Schützlinge ab sofort lange und glückliche Leben führen, räumen wir in diesem Artikel mit einigen Mythen auf und geben euch Tipps zur richtigen Pflanzenpflege.

Mythos Nr. 1: Pflanzen benötigen viel Wasser

Hier ist weniger mehr! Zu viel Wasser ist der Nr. 1 Grund für das Eingehen von Pflanzen. Überschüssiges Wasser sammelt sich nämlich im Topfboden und die Wurzeln fangen an zu schimmeln. Das macht es der Pflanze schwer die wichtigen Nährstoffe aus der Erde aufzunehmen und sie stirbt. Aber woher weiß ich, wann meine Pflanze Wasser benötigt? Ganz einfach: Stecke einen Finger in die Erde – Ist sie feucht, benötigt die Pflanze kein Wasser, ist die Erde aber trocken, dann ist es Zeit für Wassernachschub.!

Mythos Nr. 2: Pflanzen müssen regelmäßig eingesprüht werden

Auch das stimmt nicht. Man sagt, dass tropische Pflanzen 2 Mal am Tag eingesprüht werden sollen, weil sie ein höhere Luftfeuchtigkeit benötigen. Aber du kannst dir die Arbeit sparen, denn das Einsprühen hat tatsächlich keinen Effekt auf die Luftfeuchtigkeit. Viel wichtiger ist das richtige Gießen!

Mythos Nr. 3: Große Pflanzen benötigen große Töpfe

Die meisten Pflanzen mögen es nicht, wenn sie umgetopft werden. Pflanzen die mit ihren Wurzeln einen Topf ausfüllen, wachsen in der Regel schneller, da sie sich auf das Blüten- und Blätterwachstum konzentrieren können. Wird eine Pflanze in einen größeren Topf umgepflanzt, dann steckt sie ihre Energie erstmal in das Wachstum von neuen Wurzeln. Die überschüssige Erde hält außerdem mehr Wasser, was schneller zur Schimmelbildung führen kann.

green thumb
green thumb

Da wir jetzt mit einigen Mythen aufgeräumt haben, ist es an der Zeit für ein paar hilfreiche Tipps.

Tipp Nr. 1: Halte deine Pflanzen sauber

Alle Pflanzen atmen durch ihre Blätter. Wenn sie mit Staub oder Dreck verdreckt sind, kann die Pflanze also nicht richtig atmen. Du kannst deine Pflanzen am besten ab und zu in der Dusche oder mit einem Gartenschlauch abwaschen oder sie mit einem feuchten Tuch von Staub befreien.

Tipp Nr. 2: Entferne alte Blätter

Trockene und braune Blätter sollten entfernt werden. Damit machst du Raum für neue Triebe und die Pflanze muss keine Energie mehr für die alten Blätter aufwenden.

Tipp Nr. 3: Die richtige Sonneneinstrahlung

Nicht jede Pflanze benötigt gleich viel Sonnenlicht. Einige mögen direkte Sonneneinstrahlung und andere eher einen Schattenplatz.  Beim Kauf der Pflanze findest du immer ein Hinweisschild, das dir Informationen für den optimalen Stellplatz gibt.

Mit diesen Tipps wird es dir in Zukunft leichter Fallen für deine grünen Freunde zu sorgen und vielleicht entwickelst du doch noch einen grünen Daumen. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!